Brillen, Brillen, Brillen

Irgendwie kommt ja grad jeder auf die ein oder andere Weise auf die Idee eine AR-Brille vorzustellen. Schauen wir uns mal die Neuigkeiten, die während meines Urlaubs so aufgelaufen sind, einmal an.

Recon Jet

Recon Instruments hat im Mai seine Brille Recon Jet vorgestellt.

Recon Jet

Recon Jet (Bild: Recon Instruments)

Leider sind die technischen Infos sehr spärlich. Die Pressemeldung erwähnt lediglich einen Dual-Core Prozessor, dedizierte Grafik, Wi-Fi, ANT+, Bluetooth, GPS, HD-Kamera und weitere Sensoren. Interessant dabei ist das Vorhandensein des ANT+ Protokolls, das so eine Art drahtloses Sensorprotokoll ist, vornehmlich für Sportsensoren im Gebrauch. Die Benutzung der Brille beim Sport scheint wohl auch das Hauptziel zu sein. Das SDK ist offen und die Doku ist das umfangreichste auf der Website. Diese verrät noch einiges:Displayauflösung mit 428×240, es gibt eine sechsknöpfige Fernbedienung (anscheinend gedacht um an der Kleidung angebracht zu werden), es ist Android basiert, ARM Cortex A8 600 MHz, 510 MB Speicher, 256 MB RAM. Steht jetzt auch in der Tabelle.

Hier noch das Werbevideo.

[youtube aBCVlIGQ0B4]
CastAR

Die beiden ehemaligen Valve Entwickler Jeri Ellsworth und Rick Johnson haben ihre eigene Version einer AR Brille auf der Maker Faire in San Matteo vorgestellt. (Quelle: Golem).

CastAR Entwurf (Bild: Technical Illusions)

 

 

 

 

 

 

Ihre Vision ist allerdings anders als von Google oder Vuzix gedacht. Die Brille projeziert mittels zweier Mini-Projektoren Bilder auf eine Projektionsfläche, die vom Benutzer auch dreidimensional wahrgenommen werden können.  Dabei ist als Projektionsfläche erstmal eine weiße Tafel an der Wand vorgesehen (mit IR LEDs zur Berechnung der Blickposition mittels in der Brille angebrachter Kamera). Zur Weiterentwicklung der Brille haben die beiden die Firma Technical Illusions gegründet, eine Kickstarter Kampagne soll folgen. Das Produkt zielt offensichtlich in Richtung Computerspiele, Valve hat einen sehr ausführlichen Bericht mit mehr Bildern und Videos.

Interessant aus meiner Sicht ist die Kombination aus Kamera und Projektion in der Brille. Das würde eine Art “projektive AR” im Industriebereich erlauben, ähnlich wie es Extend3D bereits mit Projektoren macht.

 

Atheer Brille

Von dem Unternehmen Atheer wurde auf der D11 Conference auch eine AR Brille vorgestellt, die soweit allerdings noch keinen Namen hat, dafür aber als besonderes Feature Gestensteuerung integriert. Das Video gibts exklusiv auf All Things Digital. Mehr als das Video gibts bislang an Informationen auch nicht.

1 Comments

  1. Pingback: CastAR | 3D/VR/AR

Leave a Comment.