Gemischte Links 5.9.2013

  • Sony will auch eine VR-Brille für die PS4 ähnlich dem gehypten Rift bringen. Quelle: Golem.
  • DisplayCentral’s Chris Chinnook schreibt einen interessanten Artikel wie Intel die Zukunft von Kinect-ähnlichen Sensoren vorstellt.
  • Tridelity hat einen hochauflösendes (2560×1600) 3D Display für den medizinischen Einsatz angekündigt. Quelle: VDC Fellbach
  • Oerlikon Neumag setzt für Präsentation in den Staaten auf VR. Der Textilmaschinenhersteller zeigte dabei ihre neue Technologie.Haben Sie in Indien schonmal gemacht, hier die Pressemeldung. Quelle: Innovation in Textiles AutoCAD Magazin
  • Das Projekt CloudSME möchte Simulationsleistungen für KMU über die Wolke zur Verfügung stellen. Dafür werden im Frühjahr 2014 auch noch Unternehmen als Partner gesucht. Quelle: PLM-IT-Business
  • Oliver Kreylos schrieb wieder ein lesenswerten Artikel diesmal über das Vorbild von Tony Stark, Elon Musk, und dessen Meinung zu 3D-Interfaces.
  • Aus demselben Artikel erfahren wir auch, das auf der hier schon mehrfach erwähnten Meta-Brille ein SoftKinetic TOF Sensor sitzt.
  • Wie man VR Applikationen so entwickelt, dass den Nutzern schlecht wird.
  • Anthony Cortez von Arup erklärt im Interview auf Virtual & Really.ru was mit 3dsmax alles an Engineering Anwendungen möglich ist.
  • Der Open-Source PLM Anbieter Aras und der 3D Konvertierungsspezialist Elysium wollen zusammen ein Produkt zur MultiCADKonvertierung entwickeln. Quelle: PLM-IT-Business
  • Texas Instruments hat auf seiner Website eine ganze Menge Material über die Nutzung von 3D für den Schulunterricht, das meiste davon (natürlich) in Richtung DLP-Projektoren.

Gemischte Links 26.08.2013

  • Visenso hat seinen Cyber-Classroom aufgerüstet auf die Version 3.2 mit neuen Funktionen, dazu gehören neue Lernmodule, Mehrsprachigkeit, Bedienung mittels Tablet und erweiterter Importschnittstelle. Hier das PDF der Pressemeldung. Quelle: VDC-Fellbach
  • Wer möchte das metaio auf der größten Technologieschau der USA, dem South by Southwest 2014, dabei ist, kann nach dieser Anleitung für sie voten (geht bis 6.9)
  • Six15 Technologies hat ein neues HMD auf den Markt geworfen, zielt offensichtlich auf den Verteidigungsmarkt. Doppel-OLED 1920×1200 Auflösung mit integriertem Headtracker und 225 g Gewicht. Beeindruckend, wiill nicht wissen was das Ding kosten soll. Quelle: Really.ru
  • Environmental Tectonics Corporation (ETC) liefert an die Niederlande eine AR-Lösung zur Ausbildung von Feuerwehrleuten. Quelle: Displaycentral
  • Die Openglass Initiative denkt das mit Google Glass “echtes” AR möglich ist.
    [youtube IzQCSis4kKs 640 360]

Brillen, Brillen, Brillen

Irgendwie kommt ja grad jeder auf die ein oder andere Weise auf die Idee eine AR-Brille vorzustellen. Schauen wir uns mal die Neuigkeiten, die während meines Urlaubs so aufgelaufen sind, einmal an.

Recon Jet

Recon Instruments hat im Mai seine Brille Recon Jet vorgestellt.

Recon Jet

Recon Jet (Bild: Recon Instruments)

Leider sind die technischen Infos sehr spärlich. Die Pressemeldung erwähnt lediglich einen Dual-Core Prozessor, dedizierte Grafik, Wi-Fi, ANT+, Bluetooth, GPS, HD-Kamera und weitere Sensoren. Interessant dabei ist das Vorhandensein des ANT+ Protokolls, das so eine Art drahtloses Sensorprotokoll ist, vornehmlich für Sportsensoren im Gebrauch. Die Benutzung der Brille beim Sport scheint wohl auch das Hauptziel zu sein. Das SDK ist offen und die Doku ist das umfangreichste auf der Website. Diese verrät noch einiges:Displayauflösung mit 428×240, es gibt eine sechsknöpfige Fernbedienung (anscheinend gedacht um an der Kleidung angebracht zu werden), es ist Android basiert, ARM Cortex A8 600 MHz, 510 MB Speicher, 256 MB RAM. Steht jetzt auch in der Tabelle.

Hier noch das Werbevideo.

[youtube aBCVlIGQ0B4]
CastAR

Die beiden ehemaligen Valve Entwickler Jeri Ellsworth und Rick Johnson haben ihre eigene Version einer AR Brille auf der Maker Faire in San Matteo vorgestellt. (Quelle: Golem).

CastAR Entwurf (Bild: Technical Illusions)

 

 

 

 

 

 

Ihre Vision ist allerdings anders als von Google oder Vuzix gedacht. Die Brille projeziert mittels zweier Mini-Projektoren Bilder auf eine Projektionsfläche, die vom Benutzer auch dreidimensional wahrgenommen werden können.  Dabei ist als Projektionsfläche erstmal eine weiße Tafel an der Wand vorgesehen (mit IR LEDs zur Berechnung der Blickposition mittels in der Brille angebrachter Kamera). Zur Weiterentwicklung der Brille haben die beiden die Firma Technical Illusions gegründet, eine Kickstarter Kampagne soll folgen. Das Produkt zielt offensichtlich in Richtung Computerspiele, Valve hat einen sehr ausführlichen Bericht mit mehr Bildern und Videos.

Interessant aus meiner Sicht ist die Kombination aus Kamera und Projektion in der Brille. Das würde eine Art “projektive AR” im Industriebereich erlauben, ähnlich wie es Extend3D bereits mit Projektoren macht.

 

Atheer Brille

Von dem Unternehmen Atheer wurde auf der D11 Conference auch eine AR Brille vorgestellt, die soweit allerdings noch keinen Namen hat, dafür aber als besonderes Feature Gestensteuerung integriert. Das Video gibts exklusiv auf All Things Digital. Mehr als das Video gibts bislang an Informationen auch nicht.

Gemischte Links 3.5.2013

Hier die Nachrichten, die man auf keinen Fall verpassen sollte.

  • Unreal Engine im Browser: Umgesetzt mit WebGL und Javascript, hier die Demo, die beeindruckend flüssig läuft. Auf meinem Arbeitsrechner macht der Benchmark leider nur 32,5 FPS. Hier ist der entsprechende Blogpost von Vladimir Vukicevic.
  • InvenSense stellt mit dem MPU-6521 MEMS SoC den kleinsten, energieeffizientesten 6-Achsen Motion Tracking Device vor.
  • Welche Rolle des Field-of-View in Computerspielen spielt, wird in den folgenden zwei Videos anschaulich erklärt (Danke Marco!)
    [youtube blZUao2jTGA]
    [youtube S1XsPYPGcl0]
  • Stefan Welker hat sich mit einem Nexus eine VR-Brille genannt Dive gebaut. Heise hat das detaillierter.

Verhilft das Oculus Rift VR zum Durchbruch?

Es mehren sich die Stimmen, die dieser Meinung sind.

  • Hier ein Golem Artikel über ein Interview mit Valves Starprogrammierer Michael Abrash, der über die Herausforderungen bezüglich der Reaktionszeit des Systems Gedanken macht. Mehr dazu in seinem Blog.
  • Really.ru beschreibt die Stimmung auf der GDC 2013, mit dem Schwerpunkt auf dem Rift.
  • Und hier ein Bericht über das finale DevKit, das jetzt ausgeliefert wird.