Gemischte Links 26.2.2014

Moin auch,

hier das Neue.

  • AugmentedRealityTrends berichtet über den von Fujitsu vorgestellten Datenhandschuh (mit NFC), der gestern schon durch die Medien geisterte.
  • Auf Display Central gibt’s etwas nähere Infos zum letzten Mal vorgestellten Projekt Tango von Google. Offensichtlich hat Google einen großen Teil der notwendigen Algorithmen in Hardware gegossen, in einen Chip namens “Myriad 1”
  • Road to VR hat die Firma SoftKinetic interviewt, die mit der Oculus Rift Ähnliches vorhat wie die Jungs und Mädels von meta – Erfassung von Hand-/Fingerbewegungen mittels auf der Brille montierter Tiefenkamera. Interessant.
  • Am KIT findet eine Weiterbildungsveranstaltung für Lehrer zur Nutzung von 3D-Technologien im Unterricht statt.

 

Gemischte Links

  • SculptGL, eine Anwendung die Modellieren direkt im Browser erlaubt
  • Holden Australia nutzt projektive AR zum Schweißen
  • 10 coole Projection Mapping Vorführungen
  •  Daimler Fingertracking, das Daimler Blog erzählt vom Einsatz des Fingertrackings im industriellen Entwicklungsprozess
  • Kinect und Opensource: Die Microsoft Tochter Open Technologies (wie der Name sagt für Open Source zuständig) hat das Projekt Kinect Common Bridge vorgestelllt, das es Entwicklern erleichtern soll Kinect-Anwendungen und -projekte in ihre Software zu integrieren. Quelle: Heise
  • Display Central hat einen schönen Artikel über taktiles Feedback mittels Ultraschall (wer sich erinnert, da gab es kürzlich auch was von Disney) und Elektro-Vibration. Im wesentlichen die UltraHaptics Technologie der Universität von Bristol, die mit einem Array aus Ultraschallwandlern arbeitet (also ähnlich wie ein phased-array RADAR). Die andere vorgestellt Feedback Methode beeinflusst die Reibung auf einem Touchdisplay mittels electro-vibration. Ist zwar auch von Disney, aber kein Ultraschall.
    Die wissenschaftlichen Paper dazu hier:
    Bristol Ultraschall
    Disney Electro-Vibration

    [youtube 2QkbVr4J7CM 640 360]

    Quelle: DisplayCentral

In diesem Sinne, schönes Wochenende!

Sixense STEM Update

Nach der erfolgreichen Beendigung (241% Funding von $250,000) ihres Kickstarter Projektes, ist es Zeit mal wieder einen Blick auf das STEM System von Sixense zu werfen.

Konzipiert als Nachfolger des sehr beliebten Razer Hydra Controllers (magnetisches Tracking) soll STEM ein drahtloses, modulares Motion Tracking für intuitive und natürliche Interaktion sein. Das System unterstützt bis zu fünf drahtlose elektromagnetische Trackingsensoren, die von einem Controller verfolgt werden. Besonderen Wert legt der Hersteller dabei auf das SDK und die zukünftige Integration in Computerspiele. Die Sensoren sollen dabei in einem 8 Fuss Radius von der Basis funktionieren, eine Auflösung von weniger als 3mm für die Position und 2° für die Rotation bieten. Das ganze ohne Drift und mit einer Latenzzeit unter 10 ms, das klingt schon sehr ambitioniert.

Wer es selber nachlesen möchte:

Gemischte Links 22.08.2013

  • wie Haptix so verspricht auch die Firma Übi Interactive jede Oberfläche mit Hilfe einer Kinect und eines Projektors in einen Touchscreen zu verwandeln. Quelle: Golem
  • die Unternehmensberatung xCon Partners hat auf Ihrer Homepage ein interessantes PDF, das für den Einsatz von AR-Brillen wirbt.
  • Für WebGL und three.js gibts ein bisschen verrückte Experimentierseite
  • VISTRA ist ein sehr interessantes EU-Projekt, Kern VR-Training. Lohnt sich die Seite mal anzuschauen.

Interaktion

  • Primesense, die Technologielieferanten für die Kinect, hat seinen neuen Sensor vorgestellt, und der ist wirklich klein. (fastcodesign)
  • Das CamBoard pico ist ein Motion-Leap ähnliches Gerät nur aus Deutschland. Warum hab ich davon vorher noch nichts gehört? Die herstellende Firma ist pmdtec aus Siegen. Techcrunch hat ein paar Demo Videos, in denen eine wirklich beeindruckende 3D-Erkennung demonstriert wird. Ein weiteres interessantes Projekt, auf das ich dabei gestossen bin, ist Gestensteuerungsentwicklung aus dem EU-Projekt ARTTS heraus, unbedingt angucken (Gestigon).

[youtube piy1dy5-wpE]